Am Donnerstag kam es in der TWK-Arena zum Rückspiel gegen den wohl stärksten Gegner in der 1. Division, den Torpedos. Es konnte ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Strafen erwartet werden.

Die Torpedos gingen mit viel Power in dieses Match und spielten sich in den ersten 10 Minuten gute Chancen heraus, um in Führung zu gehen, was jedoch nicht gelang.

Nach diesem ersten Sturmlauf der Torpedos kamen die Hausherren besser ins Spiel und so gelang es Unterscheider Günther nach schönem Zuspiel von Stefaner Matthias das 1:0 zu erzielen. Damit war der Bann gebrochen. Vor der Pause konnten die Wölfe dann noch zwei weitere schöne Treffer erzielen.

Es wurde in weiterer Folge ein Spiel mit vielen Strafen, was zugegebener Weise lediglich an den beiden nicht in Höchstform agierenden Schiedsrichtern lag.

Trotz vieler Unterzahlspiele gelang es den Wölfen, mit zwei weiteren Toren auf 5:0 davonzuziehen. Dann wieder 3 unnötige Strafen auf Seiten der Wölfe und so konnten die Torpedos für knappe 3 Minuten mit einer 5 zu 3 Überlegenheit ihr Glück versuchen. Kurz vor Ablauf der Strafen gelang dann der Anschlusstreffer zum 5:1. Dieses Ergebnis spielten die Wölfe dann trocken nach Hause und fuhren somit den 4. Sieg in Folge ein.

Man of the Match: Wieser Günter mit einem Wahnsinnscheck in NHL-Manier - Respekt!!!

Endergebnis:    5:1 (3:0, 2:1).

Tore/Assists:    Krippels Peter (2/1), Wieser Günter (0/1), Adamtschuk Daniel (1/0), Schramm Dominique (0/1), Salzmann Peter (0/1), Wolk Heino (1/0), Stefaner Matthias (0/1), Unterscheider Günther (1/0).

Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken