Die Wölfe II, im Vorjahr knapp am Abstieg vorbeigeschlittert, gastierten gestern zum Saisonauftakt der 2. Liga beim Titelverteidiger aus Gries im Eisstadion Götzens.

Das Ziel der Wölfe II war klar – einen besseren Start zu erwischen als jenen im vergangenen Jahr. Und so begannen die Wölfe II auch das Spiel. Die Spieluhr zeigte gerade 9 Sekunden, als Kindler Michael nach einer schönen Kombination den Puck im gegnerischen Kasten unterbringen konnte. Ein Auftakt nach Maß. Die Mannschaft aus Gries wurde eiskalt erwischt, denn nur wenig später, nach knapp 2 Minuten, landete der Puck erneut im Tor. Mair Rene war diesmal der Torschütze.
In diesem Tempo ging es weiter. Die Männer aus Gries schafften es kaum durchzuatmen, die Wölfe II starteten Angriff um Angriff. Lediglich dem gegnerischen Torhüter sowie der etwas mangelhaften Chancenauswertung war es zu verdanken, dass das Spiel nicht bereits nach 5 Minuten entschieden war.

Gries schaffte es nicht ein einziges Mal, gefährlich vor dem Tor der Wölfe II aufzutauchen. Im Gegenteil, ein Sololauf von Schramm Dominique besorgte das 3:0 für die Wölfe II. Nach knapp 12 Spielminuten war es dann erneut Mair Rene, der den Puck zum 4:0 im Tor von Gries versenkte. Ein Debakel schien sich anzubahnen, zumal kurz vor der Halbzeitpause noch das 5:0 durch Unterscheider Günther fiel.

Nach der Pause wurden die Wölfe II ein wenig nachlässig, jeder versuchte sich noch in der Schützenliste einzutragen. Dies nutzten die Männer aus Gries aus und schafften es, ein paar Mal vor dem Tor der Wölfe II aufzutauchen. Und irgendwann gelang ihnen dann auch der Anschlusstreffer zum 1:5.

In weiterer Folge gab es dann Chancen auf beiden Seiten, wobei die Wölfe II das Spiel eigentlich ständig unter Kontrolle halten konnten.

Kurz vor Ende der Partie erzielten dann noch einmal Kindler Michael sowie Brunner Bernd jeweils ein Tor für die Wölfe II – 7:1. So lautete nach 40 Minuten auch der Endstand der Partie.

Alles in allem ein klarer und verdienter Sieg, der mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit und Disziplin durchaus im zweistelligen Bereich hätte enden können. Wenn es so weiter geht, zählen die Wölfe II heuer sicherlich zu den Favoriten in der 2. Liga.


Ergebnis:        1:7 (0:5, 1:2);

Tore/Assists:    Kindler Michael (2/2), Mair Rene (2/1), Höller Stefan (0/1), Unterscheider Günther (1/0), Schramm Dominique (1/0), Brunner Bernd (1/0);

Strafen:        Brunner Bernd (2 Minuten)

Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken